Drei Zauberer und ein Todesfall

Ankündigungen

Jusos präsentieren erstmals Zauberkomödie in 2,5 Akten / Deutschlands außergewöhnlichste Zaubershow

Drei Zauberer und ein Todesfall
Kulturzentrum Schwetzingen (Mannheimer Str. 29) - „Danzi-Saal“

Sonntag, 16. Januar 2011
Beginn: 19:00 Uhr / Einlass: 18:00 Uhr

Eintrittspreis: VVK 15 Euro / Abendkasse 18 Euro
Karten: Kiosk-Laden (Inh. Claudia Merkel / Mannheimer Str. 52-54)

Den Jusos Schwetzingen ist es gelungen, die Zaubershow-Komödie „Drei Zauberer und ein Todesfall“ mit den renommierten Zauberkünstlern Boretti, Dirk Omlor und Richard Anderson für ein Gastspiel in der Spargelstadt zu gewinnen.

"Drei Zauberer und ein Todesfall" ist eine kurzweilige, rabenschwarze Zaubershow-Komödie, die Lachen und Staunen gleichermaßen garantiert. Dabei ist die Zauberkunst in eine Rahmenhandlung integriert - dadurch entsteht sozusagen ein magisches Theaterstück. Ein originelles Unterhaltungskonzept, das in Deutschland wohl einzigartig sein dürfte.

Zum Inhalt: Paul Bamra ist tot. Der international bekannte Zauberkünstler starb bei seiner letzten Vorstellung durch einen seltsamen Unfall. Zur Trauerfeier treffen sich nach alter Tradition die besten Zauberkünstler der Welt im "Hotel am Eck" - normalerweise. Doch manchmal kommt alles anders, denn Bamras Kofferträger, sein Schüler und der Präsident des "Magischen Zirkus'" sind nämlich die einzigen Trauergäste, die im "Hotel am Eck" tatsächlich eintreffen. Von da an geht es um Rivalität und Macht, Saarländer und Sachsen, Wahrheit und Wunder. Dabei wird permanent gezaubert und das Publikum aktiv ins Geschehen eingebunden. Höhepunkt des Stücks ist die Urnenbeisetzung Bamras, bei der garantiert kein Auge mehr trocken bleibt.

Weitere Infos unter: www.dreizauberer.de

 
 

WebsoziCMS 3.5.3.9 - 001163672 -

Wir bei Facebook

 

Wir bei wkw